Titel
Wertminderungsanspruch beim Unfallschaden eines Motorrades
Gerichtsinstanz
Gerichtsort
Bochum
Urteilsdatum
1995-12-07
Aktenzeichen
73 C 316/95
Kategorie
,
Teaser
Da ein Unfallschaden eines Motorrads in Höhe von DM 3400 bei Verkauf offenbarungspflichtig ist, besteht auch ein Wertminderungsanspruch, der bei einem Fahrzeugwert von DM 10500 mit DM 500 an der Untergrenze liegt.

Wer sein Motorrad verkaufen will, muß dem Käufer einen früheren Unfallschaden mitteilen, entschied das Amtsgericht Bochum. Selbst wenn das Bike ordnungsgemäß repariert worden sei, verliere es an Wert. Bei einem Fahrzeugwert von 10500 Mark und einem Unfallschaden von 3400 Mark legte das Gericht eine Wertminderung von 500 Mark fest.

Anlagen

Quellen

DAR 1996, 409

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.